Projektbeschreibung:

Umbau eines Zweifamilienhauses in Hannover/Misburg mit Wohnflächenerweiterung zum Niedrigenergiehaus.

Ansicht vor der Sanierung.

Ansicht vor der Sanierung.

Das Gebäude aus den 60er Jahren entsprach nicht mehr den heutigen Wohnvorstellungen. Die Raumaufteilung entsprach nicht mehr den  Anforderungen und wurde nach individuellen Vorstellungen des Bauherren umgebaut. Das Erdgeschoss wurde offen und großzügig gestaltet. Zur Südseite wurde ein neuer Anbau (Wohnflächenerweiterung) , mit Bezug zum Garten angebaut. Vorrangig sollte eine umfassende energetische Sanierung des gesamten Hauses durchgeführt werden. Ziel war es ein Niedrigenergiehaus im Bestand zu erreichen um den immer weiter steigenden Energiepreisen Einhalt zu gebieten.

Im Einzelnen sind folgende Maßnahmen durchgeführt worden.

Ansicht nach Fertigstellung

Die erforderlichen Maßnahmen wurden nach EnEV 2009 gerechnet. Dämmung der Außenwände 16 cm und 24cm Wärmedämmverbundsystem, Qualität 0.032 w/m²K. Dämmung der Dachschräge mit 10cm Zwischensparrendämmung.0.035 w/m²K und 6cm Holzfaserdämmplatten 0.038 w/m²K, (Aufsparren ). Austausch aller Holzfenster gegen Kunststofffenster mit 3 Scheibenverglasung Verglasung Uw – Wert 0.95 w/m²K . Einbau einer hochwertigen zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Der erste Schritt für den Bauherrn war eine Energiesparberatung vor Ort. Im Energiegutachten sind verschiedene Varianten zur Energieeinsparung berechnet worden. Das Projekt wurde finanziell von der Kfw, Energieeffizient Sanieren, Programm (430) und dem enercity-Fond pro Klima Hannover gefördert.

Sanierung 2013 / 2015
Baujahr1962
Fertigstellung der Sanierung2015
Wohnfläche182 m2
Geschosszahl1
AdresseHannover / Misburg

Endenergie

vor Sanierungnach Sanierung
Endenergiebedarf (QE)211 kWh/m2a106 kWh/m2a
Primärenergiebedarf (QP”)238 kWh/m2a121 kWh/m2a
Transmissions- wärmeverlust (HT‘)n/a W/m2Kn/a W/m2K
Unterschreitung Neubaustandard

EnEV 2004/2002 QP

n/a m2n/a %
Unterschreitung Neubaustandard

EnEV 2004/2002 HT

 n/a %n/a %
Außenwand
vor Sanierungnach Sanierung
KonstruktionZiegel-MauerwerkZiegel-Mauerwerk
Art der Wärmedämmungn/an/a
Dicke der Wärmedämmungn/a cmn/a cm
U-Wertn/a W/m2Kn/a W/m2K
Fenster
Verglasungn/an/a
U-Wert Fenster inkl. Rahmenn/a W/m2Kn/a W/m2K
Rollladennicht vorhandennicht vorhanden
Erdgeschoss-Fußboden
KonstruktionBetondeckeBetondecke
Art der Wärmedämmung n/an/a
Dicke der Wärmedämmung n/an/a cm
U-Wert n/an/a W/m2K
Kellerwand
Konstruktion n/aMauerwerk
Art der Wärmedämmung n/an/a
Dicke der Wärmedämmung n/an/a cm
U-Wert n/an/a W/m2K
Kellerfußboden
KonstruktionBetondeckeBetondecke
Oberste Geschossdecke
Art der Wärmedämmungn/an/a
Dicke der Wärmedämmungn/a cmn/a cm
U-Wertn/a W/m2Kn/a W/m2K
Dach
Dachform n/aSatteldach
Dachtyp n/an/a
Art der Wärmedämmung n/an/a
Dicke der Wärmedämmung n/an/a cm
U-Wert n/an/a W/m2K
Heizung
vor Sanierungnach Sanierung
Heizungssystem 1n/an/a
Baujahr der Anlagen/an/a
Nennleistungn/a kWn/a kW
Heizungssystem 2 n/an/a
Baujahr der Anlage n/an/a
Nennleistung n/an/a kW
Warmwasserbereitung
Art der Warmwasserbereitung n/an/a
Solarthermieanlage
Art der Solarthermie n/an/a
Kollektorflächen/an/a
Art der Kollektoren n/a n/a
Lüftung und Klimatisierung
Lüftungssystem n/a n/a
Photovoltaik
Zellentyp n/a n/a
Gesamtinvestionskosten (brutto)n/a €
Förderprogramme
Summe der Förderungn/a €

Warum haben Sie sich für ein energieeffizientes Haus entschieden?

n/a

Hat der Bauablauf im Großen und Ganzen gut geklappt?

n/a

Was würden Sie genauso wieder tun, was würden Sie anders machen?

n/a

Bauherr
Herr König
Architekt: Planung
Herr Wolfgang Hundertmark
31303 Burgdorf
Architekt: Umsetzung
Herr Wolfgang Hundertmark
31303 Burgdorf
Berater: Bauphysik
Herr Wolfgang Hundertmark
31303 Burgdorf
Berater: Energie
Herr Wolfgang Hundertmark
31303 Burgdorf
Fachplaner Technische Gebäudeausrüstung
Herr Wolfgang Hundertmark
31303 Burgdorf
vor der Modernisierungnach der Modernisierung
Jahresheizwärmebedarfn/a kWh/(m²a)n/a kWh/(m²a)
Primärenergiebedarf238 kWh/(m²a)121 kWh/(m²a)
CO2 – Emissionenn/a kWh/(m²a)n/a kWh/(m²a)

kfw_02 logo_bmwiproklima_logo1